Services und Tipps für Studierende

Auf dieser Seite finden Sie weitere nützliche Angebote der Fachstelle und Informationen für die selbständige Planung und Organisation des Studiums.

Sitzplatzreservation

Dieses Angebot richtet sich an Universitätsbesuchende mit Behinderung oder chronischer Krankheit, die einen bestimmten Sitzplatz in einem Lehrsaal benötigen. Bei Bedarf kontaktieren Sie bitte die Fachstelle. Benutzen Sie für die Anfrage bitte die Vorlage Uebersicht Sitzplatzreservierungen (DOCX, 13 KB)

Siehe auf Uniability UZH unter Sitzplatz-Reservation - besonders für Menschen mit Sinnesbehinderung

Zuteilung barrierefreier Räume

Sind Sie beispielsweise darauf angewiesen, dass Ihre Vorlesungen in rollstuhlgerechten Räumen oder Hörsälen mit Induktionsschlaufen stattfinden, so ist es wichtig, dass bei der Hörsaaldisposition noch vor Beginn der Vorlesungszeit diesbezüglich Abklärungen getroffen werden und falls möglich Raumzuteilungen geändert werden. Die Fachstelle vermittelt bei Bedarf diesbezüglich.

Siehe für das genaue Vorgehen auf Uniability UZH bei Zuteilung barrierefreier Räume.

Assistenzdienst

Falls Sie aufgrund Ihrer besonderen Situation im Studium Hilfe für bestimmte Tätigkeiten brauchen, so sucht die Fachstelle bei Bedarf eine studentische Assistenz. Folgende Dienste werden unter anderem geleistet:

  • Unterstützung bei der Studienorganisation und Lernplanung – am Studienanfang
  • Erkundung der Vorlesungsräume am Semesteranfang, Begleitung zu den Prüfungsräumen, Unterstützung bei der Literaturrecherche – bei Sehbehinderung
  • Notetaking

Die assistierenden Personen sind Studierende der Universität Zürich mit oder ohne Behinderung, welche von der Fachstelle begleitet und entschädigt werden.

Uniability UZH – Online-Guide für Menschen mit Behinderung

Die Online-Plattform Uniability UZH führt zu den wichtigen Gebäuden der UZH umfangreiche Informationen bezüglich der baulich-technischen Zugänglichkeit auf.

Der Kern der Plattform wird durch das Gebäudeverzeichnisgebildet. Sie finden dort pro Gebäude Angaben über Rollstuhl-Parkplätze, stufenlose Zugänge, Sprachansagen in Aufzügen, induktiven Höranlagen in Hörsälen und noch viele weitere nützliche Informationen.

Nebst dem Gebäudeverzeichnis enthält die Plattform ergänzende Tipps, Infos und Übersichten. So beispielsweise über...

  • Orientierungshilfen an der UZH für Menschen mit einer Sehbeeinträchtigung
  • Höranlagen in Hörsälen der UZH im Überblick
  • alle Eurokey-Toiletten der UZH im Überblick
  • alle Rollstuhl-Parkplätze der UZH im Überblick
  • rollstuhlgerechte Tische und Sitzplätze in Hörsälen
  • usw.

Uniability UZH ist eine Dienstleistung der Fachstelle Studium und Behinderung.

Schlüssel für stufenlose Eingänge

Für gewisse Aufzüge oder stufenlose Nebeneingänge usw. werden spezielle Schlüssel benötigt, welche durch die Fachstelle besorgt werden.

Siehe auf Uniability UZH unter Schlüsselvermittlung.

Barrierefreie Studienliteratur

Die Fachstelle unterstützt Studierende mit Behinderung gerne bei der Anschaffung der Studienliteratur in einem geeigneten Digitalformat.

Ruheraum

Wenn Sie einen Raum brauchen, in welchem Sie sich ausruhen können, dann kann die Fachstelle Ihnen gerne den Zutritt zum Ruheraum für Menschen mit besonderen Bedürfnissen KOL D 6avermitteln. Sollten Sie einen ruhigen Raum in einem anderen Gebäude als das KOL brauchen, wird die Fachstelle sich um eine Lösung bemühen.

Schliessfächer

In vielen Gebäuden der Universität stehen allen Studierenden Schliessfächer zur Verfügung, die tageweise während der Gebäude-Öffnungszeiten belegt werden können. Die Fachstelle könnte bei Bedarf ein Schliessfach für die Dauer eines Semesters für Sie reservieren. Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf.

Notfall-App der UZH

Unter http://www.su.uzh.ch/de/notfallapp.html finden Sie Informationen zur Notfall-App der UZH.

Gegebenenfalls sind Sie aufgrund Ihrer Behinderung in einem Notfall auf besondere Hilfe angewiesen. Z.B. sind Sie Rollstuhlfahrer*in und können im Brandfall keine Aufzüge benutzen und müssen über Treppen evakuiert werden oder Sie haben eine starke Sehbehinderung und die Erkennung der Fluchtwege bereitet Ihnen sehr Mühe. Es besteht die Möglichkeit den Verantwortlichen der Notfall-App Ihre besondere Situation/Ihre Behinderung mitzuteilen, so dass im System zu Ihrem Datenpunkt ein entsprechender Vermerk hinterlegt werden kann. In einem Notfall ist es den Verantwortlichen dann möglich, für alle Personen mit besonderen Bedürfnissen entsprechende Massnahmen einzuleiten. Das Notfall-App-System kann Ihren Standort anhand der entsprechenden Funktion Ihres mobilen Gerätes orten. Falls Sie diese Dienstleistung nutzen möchten, dann kontaktieren Sie bitte Jörg Frank.