Rechtliche Bestimmungen

Internationale Bestimmungen

Ausführliche Informationen über den Themenkreis des Gleichstellungsrechts auf internationaler Ebene finden Sie unter der Rubrik Rechtsgrundlagen des Dachverbands Inclusion Handicap.

Nationale und kantonale Bestimmungen

Folgendes Dokument ("Rechtsgrundlagen für die Gleichstellung") präsentiert relevante Aspekte aus der Bundesverfassung, dem Behindertengleichstellungsgesetz, der Verfassung des Kantons Zürich sowie dem Merkblatt des EBGB (Eidgenössisches Büro für die Gleichstellung der Menschen mit Behinderung) zum Thema "Gleichstellung in der Bildung".

Rechtsgrundlagen für die Gleichstellung (PDF, 314 KB)

Weitere Informationen finden Sie unter der Rubrik Rechtsgrundlagen des Dachverbands Inclusion Handicap.

Bestimmungen der Universität Zürich

Verordnung über die Zulassung zum Studium an der UZH (VZS)

In Bezug auf das Studieren mit Behinderung ist in der Verordnung über die Zulassung zum Studium an der UZH (VZS) der Paragraph §17 relevant. Er lautet wie folgt:


§17

1 Bei Vorliegen einer ärztlich bescheinigten Behinderung oder chronischen Krankheit (gemäss Behindertengleichstellungsgesetz, BehiG, Art.2) ist während des Immatrikulationsverfahrens bei der Beratungsstelle Studium und Behinderung ein Gesuch zur Prüfung der Auswirkung auf studienrelevante Aktivitäten einzureichen.

2 Allfällig den Nachteil ausgleichende Massnahmen können nur nach erfolgter Prüfung semesterweise gewährt werden.


(Unter folgendem Link finden Sie die gesamte Verordnung: Verordnung über die Zulassung zum Studium an der Universität Zürich (VZS).)


Bitte beachten Sie!: In diesem Paragraphen wird unter anderem erwähnt, dass ein Gesuch einzureichen ist. Wenn Sie sich bei der Fachstelle Studium und Behinderung gemäss der Seite "Vorgehen zur Anmeldung" anmelden, so ist dies gleichbedeutend mit der Einreichung des geforderten Gesuchs. Mit der Anmeldung wird also diesbezüglich dem Paragraphen 17 entsprochen.

Rahmenverordnungen der Fakultäten

Bitte beachten Sie auch die Rahmverordnungen Ihrer Fakultät bezüglich Angaben und Paragraphen zu "Studium und Behinderung" bzw. "ausgleichenden Massnahmen".