Sprachgebrauch

Die Sprache widerspiegelt das Denken und umgekehrt wird das Denken durch die Sprache geprägt. Im Sinne der Gleichstellung von Menschen mit einer Behinderung oder chronischen Krankheit ist es deshalb wichtig, ein nicht-diskriminierendes und respektvolles Vokabular zu verwenden.

Unter folgendem Link finden Sie diesbezüglich ein Merkblatt für den Sprachgebrauch (PDF).